X-Wing – FAQ und Errata (inoffiziell)

Achtung: Seit Februar 2014 gibt es eine offizielle deutsche Version der FAQ und der Turnierregeln. Diese Seite wird daher nicht weiter gepflegt.

X-Wing FAQ und Errata – inoffizielle deutsche Version

Quellen: basiert auf v1.3 des englischen FAQ (PDF) sowie Informationen aus dem deutschen Forum des Heidelberger Spieleverlags. Änderungen gegenüber v1.1 des FAQs sind kursiv markiert.

Errata

Flugkunst

Der Text auf der Karte ist falsch. Es muss heissen:
Aktion: Führe eine freie Fassrollen-Aktion aus. Wenn du kein Fassrollen-Symbol hat, erhältst du einen Stressmarker. Danach darfst du 1 feindlichen Zielerfassungsmarker von deinem Schiff entfernen.“

Draufgänger

Der erste Satz auf dieser Karte muss heissen:
Aktion: Führe ein weisses ↰1 oder ↱1 Manöver durch. Dann erhälst du einen Stressmarker.“

Bordschütze und Luke Skywalker

Der erste Satz auf diesen Karten muss heissen:
„Unmittelbar nachdem du mit einem Angriff verfehlt hast, darfst du einen weiteren Angriff mit deiner Primärwaffe ausführen.“

Regelkarte „Schub“

Der letzte Satz auf dieser Karte muss lauten:
„Wenn der Schub zur Überschneidung mit einer anderen Schiffsbasis oder einem Hindernismarker führen würde, oder die Bewegungsschablone zur Überschneidung mit einem Hindernismarker führen würde, kann er nicht durchgeführt werden.“

Regelheft (Seite 8)

Die Regel zur Durchführung einer Fassrolle in der Nähe eines Hindernisses sind unvollständig. Der erste Satz im letzten Absatz in der linken Spalte muss heissen:
„Wenn eine Fassrolle dazu führen würde, dass sich die Basis des Schiffs mit einem anderen Schiff oder einem Hindernismarker überschneidet, oder die Manöverschablone einen Hindernismarker berührt, kann sie nicht durchgeführt werden.“

Regelheft (Seite 10)

Der Umfang eines einzelnen Angriffs ist nicht definiert. Der erste Absatz auf Seite 10 muss heissen:
„Jedes Schiff kann in dieser Phase einen ANGRIFF gegen ein gegnerisches Schiff durchführen. Beginnend mit dem Schiff, das den den höchsten Pilotenwert hat, werden die folgenden Schritte der Reihe nach ausgeführt, um einen Angriff durchzuführen“

Regelheft (Seite 20)

Die Bedingungen für den Kampf durch ein Hindernis sind falsch. Der erste Satz des zweiten Absatzes des Abschnittes „Kampf durch Hindernisse“ muss heissen:
„Wenn beim Messen des Abstands im Kampf die Kante des Maßstabes zwischen den beiden sich am nächsten befindlichen Punkten der zwei Schiffe einen Hindernismarker überschneidet, ist die Schussbahn versperrt.

Spezifisch für die deutsche Version des Regelheftes:
Die Bedingungen für die Kollision mit Hindernissen sind falsch. Der erste Absatz im Abschnitt „Bewegung über und durch Hindernisse“ muss heissen:
„Wenn während der Ausführung eines Manövers die Manöverschablone oder nach der Ausführung die Basis des Schiffes einen Hindernismarker überschneidet, werden folgende Schritte durchgeführt: …“

FAQ

Allgemein

Q: Wenn ein Spieler mehrere Effekte gleichzeitig spielen muss, kann er sie dann in beliebiger Reihenfolge spielen?
A: Ja.

Q: Kann ein Schiff mehr als einen Fokus- oder Ausweichmarker haben?
A: Ja. Zwar kann man keine zwei Fokus- oder Ausweichaktionen in einer Runde ausführen, aber ein anderer Effekt wie z.B. die Fähigkeit von Garven Dreis kann einem Schiff weitere Marker zuweisen.

Q: Wenn ein Schiff in der Aktivierungsphase keine Aktionen ausführen darf, kann es dann andere „freie Aktionen“ dennoch ausführen?
A: Ja.

Q: Wenn ein Spieler einen Zielerfassungsmarker für den Angriff mit einer Sekundärwaffe verwendet, kann er dann auch die Angriffswürfel neu würfeln?
A: Nein. Nachdem der Zielerfassungsmarker für den Angriff ausgegeben wurde, steht er nicht mehr zum Neuwürfeln zur Verfügung.

Q: Wenn ein Schiff zerstört wird, aber wegen der Regel zu gleichzeitigen Angriffen noch im Spiel bleibt, bleiben dann die Effekte dieses Schiffes ebenfalls?
A: Ja. Alle Effekte gelten solange, bis das Schiff vom Spielfeld genommen wird.

Q: Ein Schiff führt ein Manöver aus, bei dem die Manöverschablone oder die engültige Position mit einem Hindernis überschneiden. Es kollidiert aber mit einem anderen Schiff, bevor das Hindernis erreicht wird. Treten die Effekte der Hindernis-Kollision dennoch ein?
A: Nein.

Q: Kann ein Schiff einen Zielerfassungsmarker ausgeben und sich dann entscheiden, keinen Angriffswürfel neu zu würfeln?
A: Ja.

Q: Wenn ein Schiff ein anderes in der Zielerfassung hat, kann das zielende Schiff eine zweite Zielerfassung gegen denselben Gegner durchführen, um einen Effekt auszulösen (z.B. den von „Dutch“ Vander)?
A: Nein.

Q: Wenn zwei Schiffe so angeordnet sind, dass die Kanten ihrer Basen parallel liegen, gibt es keine kürzeste Verbindungslinie. Wenn ein Schiff das andere angreift, darf es dann die Verbindunglinie frei wählen?
A: Ja. In diesem Fall wählt der Angreifer die Verbindungslinie zwischen den beiden Schiffen, was ihm evtl. erlaubt, ein Hindernis zu vermeiden.

Q: Wenn die Regel zu gleichzeitigen Angriffen ein Schiff solange im Spiel behält, bis es seinen Angriff ausführen kann, bleiben dann alle Effekte, die für dieses Schiff gelten ebenfalls erhalten?
A: Ja. Effekte von der Pilotenkarte, Aufwertungskarte(n), Schadenskarte(n) usw. des Schiffs sind aktiv und können das Spiel beeinflussen.

Q: Wenn ein Schiff ein Manöver ausführt, wird die gesamte Breite der Schiffsbasis berücksichtigt, als ob sie sich entlang der Manöverschablone bewegen würde?
A: Nein. Nur die Manöverschablone selber und die endgültige Position des Schiffs werden beachtet um zu entscheiden,  ob es zu einer Kollision kommt.

Q: Kann der Verteidiger sich während eines Angriffs entscheiden, keine Verteidigungswürfel zu würfeln?
A: Nein.

Q: Kann ein Schiff einen Zielerfassungsmarker erhalten, während es Stressmarker hat?
A: Möglicherweise. Als Aktion oder freie Aktion ist dies nicht möglich. Wenn andere Effekte „erhält eine Zielerfassung“ bewirken, wie z.B. die Fähigkeiten von „Dutch“ Vander oder R5-K6, kann dies auch mit Stressmarkern erfolgen.

Q: Wenn ein Spieler eine Schub-Aktion durchführen möchte, kann er dies analog zu einer Fassrolle vorher ausmessen?
A: Ja.

Q: Werden die Stopper an einem Bombenmarker berücksichtigt um zu entscheiden, ob ein Schiff die Bombe überschneidet?
A: Ja.

Q: Kann eine Bombe ausserhalb des Spielfeldes abgelegt werden?
A: Nein. Wenn ein Spieler eine Bombe ablegen will und die Bombe ganz oder teilweise ausserhalb des Spielfeldes liegt, kann sie nicht abgelegt werden. Der Spieler kann eine andere Aktion wählen.

Q: Sind Bombenmarker Hindernisse?
A: Nein.

Q: Kann ein Schiff dieselbe Aktion von einer Upgrade- oder Schadenskarte in einer Runde zweimal ausführen?
A: Nein. Wenn du eine Karte mehrfach hast, die einen bestimmten Trigger benötigt, um ihre Fähigkeit auszuführen, erlaubt dies dir nicht, diese Aktion mehrfach pro Runde auszuführen.

Q: Wenn ein Schiff mehrere Kopien derselben Karte hat, die keine Aktion als Trigger für die Fähigkeit der Karte benötigt, kann es die Fähigkeit mehrfach ausführen?
A: Ja. Z.B. wenn „Angeheuerter Kopilot“ mehrfach auf einem Schiff vorhanden ist, kann es bei einem Angriff zwei normale Treffer in kritische Treffer umwandeln.

Q: Kann ein Karteneffekt mehrfach angewandt werden, wenn das Schiff dazu die Gelegenheit hat?
A: Nein. Ein Karteneffekt kann nur einmal pro Gelegenheit angewendet werden. Z.B. hat Luke Skywalker die Fähigkeit „wenn du verteidigst“, d.h. er kann sie nur einmal pro gegnerischem Angriff auf ihn anwenden.

Q: Wenn einem Schiff kein Manöverrad zugeordnet ist, wenn die Aktivierungsphase beginnt, kann es dann Effekte ausführen, die sich auf sein Manöverrad beziehen?
A: Nein. Z.B. kann eine HWK-290 mit einem Ionenmarker den Effekt des Navigators nicht verwenden, um die Geschwindigkeit des Manövers zu verändern.

Q: Kann ein Schiff Fassrolle oder Schub verwenden um sich ausserhalb des Spielfeldes zu bewegen, und dann sein Manöver ausführen und wieder ins Spielfeld zurückkehren?
A: Nein. Wenn ein Schiff nach Fassrolle oder Schub ausserhalb des Spielfeldes ist gilt es als geflohen und wird sofort zerstört.

Q: Wenn ein Schiff mehr Schaden oder kritischen Schaden erleidet als nötig ist um es zu zerstören, werden ihm die überzähligen Schadenskarten zugeteilt?
A: Ja. Das bedeutet, dass ein Schiff, dass aufgrund der Regeln zum gleichzeitigen Angriff noch auf dem Spielfeld bleibt, von den Effekten der offen liegenden Schadenskarten betroffen ist.

Entfernungsmessung

Q: Einige Fähigkeiten wie z.B. Kreischläufer, Biggs oder Staffelführer hängen von einer bestimmten Entfernung ab um wirksam zu werden. Von wo wird diese Entfernung gemessen?
A: Sie wird von dem Schiff aus gemessen, das die Fähigkeit hat. Z.B. beeinflusst die Fähigkeit von Kreischläufer die Schiffe, die in Entfernung 1 von Kreischläufer sind.

Q: Wenn man den Maßstab benutzt, zählt dann die gesamte Breite des Maßstabes?
A: Nein. Spieler sollten eine einzelne Kante des Maßstabes verwenden. Ebenso spielt die Breite des Maßstabes bei der Bestimmung ob eine Schussbahn verdeckt ist oder nicht keine Rolle.

Q: Wann ist es gestattet, Entfernungen zu messen?
A: Ein Spieler darf Entfernungen mit dem Maßstab zu folgenden Zeiten messen:

  • bevor er eine Aktion durchführt, die das Messen beinhaltet, z.B. einer Zielerfassung
  • bei der Bestimmung des Ziels eines Angriffs, bevor er sich auf dieses Ziel festlegt
  • wenn ein Effekt abgehandelt wird, der eine Messung beinhaltet

 

Überschneidungen

Q: Kann eine Überschneidung mit anderen Schiffen das aktive Schiff zum Verlassen des Spielfeldes zwingen?
A: Ja. Wenn irgendein Teil der Basis in der endgültigen Position (d.h. nachdem das Schiff zurückbewegt wurde) ausserhalb des Spielfeldes ist, gilt das Schiff als geflohen.

Q: Wenn ein Schiff ein grünes Manöver ausführt und dabei mit einem anderen Schiff oder einem Hindernis zusammenstösst, wird auch dann ein Stressmarker von ihm entfernt?
A: Ja.

Q: Wenn sich zwei Schiffe in einer Runde nicht überschnitten haben, können sie dann als „sich berührend“ zählen?
A: Nein.

Q: Wenn die Basis eines Schiffs in der vorherigen Runde ein Hindernis überschnitten hat, zählt dieses Schiff in dieser Runde ebenfalls als ob es dieses Hindernis überschneiden würde?
A: Nein. Das Schiff bewegt sich nicht erneut durch dasselbe Hindernis, ausser wenn seine Manöverschablone oder seine Basis während bzw. nach dem Manöver das Hindernis erneut überschneiden.

Q: Wenn ein Schiff mehrere Hindernisse überschneidet, würfelt man dann einen Angriffswürfel pro Hindernis?
A: Nein. Man würfelt nur einen Angriffswürfel, egal wie viele Hindernisse beteiligt sind.

Q: Wenn ein Schiff ein Hindernis oder eine Annäherungsmine überschneidet, wirkt der Effekt dieser Überschneidung, wenn es sein nächstes Manöver durchführt?
A: Möglicherweise. Wenn das Schiff sein Manöver durchführt und dabei die Manöverschablone oder das Schiff in seiner endgültigen Position den Marker überschneidet, tritt der Effekt ein. Andernfalls wird das Schiff nicht beeinflusst, da es nur an seiner Startposition die Überschneidung gab, und diese wird bei Hindernissen und Annäherungsminen nicht beachtet.

Schadenskarten

Q: Die Karte „Benommener Pilot“ verursacht einen Schaden bei einer Kollision. Gilt dies zusätzlich zu dem Schaden, den die Kollision normalerweise verursachen kann?
A: Ja.

Q: Wenn beim Manöver mit einem Schiff mit „Benommener Pilot“ die Manöverschablone ein Hindernis berührt, tritt dann der Effekt der Karte ein?
A: Nein.

Q: Wenn ein Schiff die Schadenskarte „Sensorenausfall“ hat, kann es dennoch Zielerfassungsmarker z.B. von „Dutch“ Vander erhalten?
A: Ja.

Welle 1

Schiffskarten

Q: Zwingt die Fähigkeit von Biggs den Angreifer, seine Primärwaffe gegen ihn einzusetzen, auch wenn er einen anderen Gegner innerhalb von Abstand 1 von Biggs mit einer Sekundärwaffe angreifen könnte?
A: Ja. Wenn möglich, muss ein Angreifer Biggs anstelle eines anderen Schiffes innerhalb von Abstand 1 von Biggs angreifen. Wenn ein Angreifer mehrere Waffen hat, muss er eine wählen die Biggs angreifen kann.

Q: Kann Garven Dreis einen Fokus-Marker ausgeben um Würfel zu modifizieren, auch wenn er keine Augen-Symbole gewürfelt hat?
A: Ja.

Q: Kann „Dark Curse“ das Ziel eines Sekundärwaffenangriffs sein, für den der Angreifer einen Fokusmarker ausgeben muss?
A: Nein.

Q: Wenn „Nachtbestie“ einen Stressmarker hat und ein grünes Manöver ausführt, kann er dann eine freie Fokus-Aktion ausführen?
A: Nein. Die Fähigkeit von Nachtbestie wird vor dem Schritt „Stress des Piloten überprüfen“ ausgeführt.

Q: Wann genau kann Backstabber seine Fähigkeit ausführen?
A: Backstabber kann seine Fähigkeit dann ausführen, wenn kein Teil seiner Basis innerhalb des oder der Feuerwinkel des verteidigenden Schiffes ist.

Aufwertungskarten

Q: Wenn ein Schiff „Treffsicherheit“ hat und mit Cluster-Raketen angreift, beinflusst die Treffsicherheit dann beide Angriffe?
A: Ja. Treffsicherheit  beinflusst sämtliche Angriffe, die ein Schiff in einer Runde macht, inklusive des Effekts dass ein Augensymbol in einen kritischen Teffer umgewandelt wird.

Q: Wenn ein Schiff einen Fokus-Marker mit Cluster-Raketen verwendet, verändert der Fokus-Marker beide Angriffe?
A: Nein. Der Fokus wirkt nur auf einen der beiden Angriffe.

Q: Wenn ein Schiff mit Cluster-Raketen angreift und das Ziel mit dem ersten Angriff zerstört wird, wird der zweite Angriff noch ausgeführt?
A: Nein.

Q: Wenn ein Schiff mit Cluster-Raketen angreift, kann es die beiden Angriffe gegen verschiedene Ziele durchführen?
A: Nein, es muss dasselbe Ziel zweimal angreifen.

Q: Wenn ein Schiff mit R2-D2 ein grünes Manöver durchführt und sich dabei durch oder auf ein Hindernis bewegt, wird sein Schild aufgeladen bevor der Kollisionsschaden gewürfelt wird?
A: Ja.

Q: Wenn ein Schiff mit R2-D2 ein grünes Manöver durchführt und dabei eine Annäherungsmine überschneidet, wird sein Schild aufgeladen bevor der Bombenschaden gewürfelt wird?
A: Nein.

Q: Kann ein Schiff R5-K6 mehrfach dazu benutzen, eine Zielerfassung durchzuführen?
A: Ja. Diese Karte führt nicht zu einer Aktion, und verletzt daher nicht die Regel, dass eine Aktion pro Runde nur einmal ausgeführt werden kann.

Q: Wenn zwei Effekte aufeinandertreffen, von denen der eine ein Manöver leichter und der andere es schwerer macht, welcher wirkt dann?
A: Ein Effekt, der ein Manöver schwerer macht hat Priorität. Zum Beispiel werden bei einem Schiff, das mit einem R2 Astromech ausgestattet ist und das den kritischen Treffer „Triebwerksschaden“ genommen hat, sämtliche Wendemanöver als rote Manöver gewertet.

Q: Können mehrere Schiffe, die mit „Schwarmtaktik“ ausgestattet sind, ihre Fähigkeit der Reihe nach anwenden, um so den Pilotenwert des ersten Schiffes in der Reihe weiterzugeben?
A: Ja. Wenn z.B. Luke und Wedge mit Schwarmtaktik ausgestattet sind, kann der Spieler zuerst den Pilotenwert 9 von Wedge an Luke weitergeben und dann von Luke aus einen Anfängerpilot ebenfalls mit der 9 ausstatten.

Q: Kann ein Schiff eine Fassrolle ausführen und danach mit „Flugkunst“ eine zweite Fassrolle machen?
A: Nein. Eine Fassrolle ist eine Aktion, und ein Schiff kann dieselbe Aktion in einer Runde nicht ein zweites Mal ausführen.

Q: Wenn ein Schiff mit „Flugkunst“ seine Fassrolle nicht ausführen kann, weil ein anderes Schiff im Weg ist oder weil es bereits eine Fassrolle gemacht hat, tritt der zweite Effekt der Karte dann dennoch ein?
A: Nein. Wenn das Schiff keine Fassrolle durchführen kann, tritt der Rest des Effektes nicht ein. Vor der Durchführung einer Fassrolle darf überprüft werden, ob das Manöver möglich ist.

Q: Wenn ein Schiff Schaden durch eine Ionen-Kanone nimmt, werden dabei Schilde ignoriert?
A: Nein. Der Schaden wird ganz normal wie auf Seite 16 unter „Schaden nehmen“ beschrieben behandelt.

Missionen

Q: Zählen Missions-spezifische Aktionen wie „Beschützen“ als Aktionen wie die auf der Pilotenkarte aufgeführten?
A: Nein.

Q: Wenn ein Schiff über eine vorgegebene Seite des Spielfeldes fliehen muss, darf es dann ausschliesslich über diese Seite fliehen?
A: Ja. Wenn eine Basis über zwei Seiten des Spielfeldes gleichzeitig hinausragt, gilt das Schiff als zerstört. Das gleiche gilt, wenn die Manöverschablone über eine der Ecken des Spielfeldes hinausragt.

Q: Hat die Raumfähres des Senators einen Feuerwinkel?
A: Nein. Alle Schiffe befinden sich ausserhalb des Feuerwinkels der Raumfähre des Senators.

Welle 2

Schiffskarten

Q: Wenn Chewbacca (die Schiffskarte) die Schadenskarte „Verletzter Pilot“ erhält, kann er diese Karte umdrehen ohne ihren Effekt zu erleiden?
A: Ja.

Q: Wenn Kath Scarlet mit einer Ionenkanone angreift, dabei einen kritischen Treffer erzielt und dann der kritische Treffer durch den Effekt der Ionenkanone negiert wird, tritt dann Kaths Scarlets Fähigkeit ein?
A: Nein. Der Verteidiger muss hierfür den kritischen Treffer durch Würfel oder Ausweichmarker negieren.

Q: Der Imperiale Spieler hat die Initiative und greift mit Turr Phenir ein anderes Schiff mit demselben Pilotenwert an. Kann er seine Fähigkeit, eine freie Schub- oder Fassrollenaktion auszuführen nutzen, bevor das andere Schiff seinen Angriff ausführen kann?
A: Ja.

Aufwertungskarten

Q: Wenn ein Schiff „Draufgänger“ verwendet, gelten dann alle normalen Regeln für Manöver?
A: Ja. Das Schiff kann das Manöver ausführen, auch wenn dies zu einer Überschneidung mit einem Hindernis oder einem anderen Schiff führt. Bei einer Hindernis-Kollision muss für Schaden gewürfelt werden. Sämtliche Effekte, die bei beim Durchführen eines Manövers eintreten gelten ebenfalls.

Q: Wenn ein Schiff mit Nien Numb oder einem R2 Astromech den Effekt eines Ionenmarker erleidet und ein weisses ↑1 Manöver ausführen muss, kann es dieses Manöver als ein grünes Manöver behandeln?
A: Ja.

Q: Wenn ein Schiff mit Tarnvorrichtung ausgestattet ist und Schaden aus einer beliebigen Quelle erleidet, muss es dann die Tarnvorrichtung ablegen?
A: Nein. Tarnvorrichtung wird nur abgelegt, wenn das Schiff als Verteidiger Schaden durch einen Angriff erleidet.

Q: Wenn ein Schiff mit Cluster-Raketen mit seinem ersten Angriff trifft und danach verfehlt, kann es danach Bordschütze oder Luke Skywalker einsetzen, obwohl der erste Angriff getroffen hatte?
A: Ja. Jeder Angriff, der durch Cluster-Raketen erlaubt wird, ist eigenständig. Daher kann jeder der beiden Angriffe Bordschütze oder Luke Skywalker triggern.

Q: Wenn ein Schiff mit Cluster-Raketen im ersten Angriff verfehlt und damit Bordschütze oder Luke Skywalker triggert, kann es danach den zweiten Angriff der Cluster-Raketen durchführen?
A: Nein.

Q: Wenn ein Schiff angreift, dabei verfehlt und damit Bordschütze/Luke Skywalker triggert, kann es dann ein anderes Schiff mit der Primärwaffe angreifen?
A: Ja.

Q: Wenn ein Schiff eine Fassrollen- oder Schub-Aktion ausführt und dabei eine Annäherungsmine überschneidet, explodiert dann der Marker?
A: Ja.

Q: Muss ein Schiff Zielerfassungsmarker ausgeben, um mit der Lenkrakete anzugreifen?
A: Nein. Der Angreifer muss eine Zielerfassung auf das Ziel haben, um den Angriff durchzuführen, aber der Marker bleibt erhalten und kann später z.B. zum Neuwürfeln verwendet werden.

Q: Wenn ein Schiff mit der Schweren Laserkanone angreift, kann es Würfel so modifizieren dass kritische Treffer entstehen?
A: Ja. Alle kritischen Treffer der Angriffswürfel werden sofort nach dem Wurf in normale Treffer verändert und können danach mit anderen Mitteln weiter verändert werden.

Q: Chewbacca (die Aufwertungskarte) erlaubt, eine Schadenskarte abzulegen. Wenn das Schiff mit Chewbacca eine offene Schadenskarte erhält, kann der Spieler diese Karte ansehen bevor er entscheidet, sie mit Chewbaccas Fähigkeit abzulegen?
A: Ja. „“

Q: Wie wirkt „Veteraneninstinkte“ mit anderen Karten zusammen, die den Pilotenwert eines Schiffes auf einen anderen Wert ändern?
A: Veteraneninstinkte verändert den aufgedruckten Pilotenwert; es erhöht weitere Modifikationen dieses Wertes nicht. Wenn z.B. ein Pilot der Schwarz-Staffel Veteraneninstinkte hat, ist sein Pilotenwert 6. Wenn ihm nun Darth Vader mit Schwarmtaktik seinen Pilotenwert (9) gibt, hat auch der Pilot der Schwarz-Staffel Pilotenwert 9 und nicht 11.

Q: Kann Maarek Steele seine Fähigkeit einsetzen, wenn ein Schiff eine offene Schadenkarte aufgrund von „Das Feuer auf mich ziehen erhält?
A: Nein. Die Fähigkeit von Maarek Steele bezieht sich nur auf den Verteidiger.

Q: Wenn ein Schiff mit Nien Numb ausgerüstet ist ein rotes Koiogran-Wende-Manöver ausführt, aber aufgrund einer Überschneidung mit einem anderen Schiff das Manöver als ein geradeaus-Manöver ausgeführt wird, triggert dann Nien Numb und kann dieses Manöver zu einem grünen Manöver machen?
A: Nein.

Welle 3

Schiffskarten

Q: Wenn Soontir Fel einen Stressmarker erhalten würde, der aber von Kapitän Yorr übernommen wird, triggert dann Soontir Fels Fähigkeit?
A: Nein.

Q: Wenn ein Schiff kein Zielerfassungs-Symbol in seiner Aktionsleiste hat, kann es dennoch Zielerfassungsmarker erhalten und behalten, die ihm durch andere Effekte (z.B. die Fähigkeit von Kapitän Jendon) zugewiesen werden?
A: Ja.

Q: Kann Kapitän Jonus seine Fähigkeit zweimal auf ein freundliches Schiff anwenden, das mit Cluster-Raketen angreift?
A: Ja.

Aufwertungskarten

Q: Wenn eine Manöverschablone eines Schiffes die Basis eines anderen Schiffes überschneidet, das mit Anti-Verfolgungslasern ausgestattet ist, erleidet ersteres Schiff dann die Effekte des Anti-Verfolgungslasers?
A: Nein.

Q: Wenn ein Schiff die Basis eines anderen Schiffes überschneidet, das mit Anti-Verfolgungslastern ausgestattet ist, aber ersteres Schiff aufgrund anderer Überschneidungen so versetzt wird, dass es das Schiff mit den AVL nicht mehr berührt, erleidet es dann Schaden?
A: Nein.

Q: Wenn ein Schiff mit Waffentechniker und dem Feuerleitsystem ausgerüstet ist und angreift, welche feindlichen Schiffe können dann in die Zielerfassung genommen werden?
A: Eine der beiden Zielerfassungen muss auf das angegriffene Schiff gelegt werden. Die andere Zielerfassung kann auf ein anderes feindliches Schiff in passendem Abstand genommen werden.

Q: Wenn ein Schiff durch die Verwendung von Feuerleitsystem eine Zielerfassung durchführt und dieses Schiff in Reichweite von Kapitän Kagi ist, muss das zielerfassende Schiff dann Kapitän Kagi erfassen?
A: Nein. Die Zielerfassung, die durch Feuerleitsystem erfolgt, erfasst den Verteidiger. Wenn der Angreifer eine weiteren Zielerfassung durchführt, z.B. mit Waffentechniker, muss er wenn möglich dami Kapitän Kagi erfassen.

Q: Wenn ein Schiff zweimal angreift, z.B. durch Bordschütze, kann das Schiff dann den Effekt von Darth Vader (der Ausrüstungskarte) zweimal verwenden?
A: Ja, einmal nach jedem Angriff.

Q: Wenn ein Schiff durch den Effekt von Darth Vader zerstört werden würde, kann es dann diesen Effekt verwenden?
A: Ja.

Q: Wenn ein Schiff das mit Darth Vader ausgerüstet ist bereits genausoviele oder mehr Schadenskarten hat als sein Hüllenwert ist, aber aufgrund der Regel zum gleichzeitigen Angreifen noch nicht zerstört ist, kann es Darth Vaders Fähigkeit noch einsetzen?
A: Nein.

Q: Wenn Saboteur ein Schiff mit einem Stressmarker zur Durchführung eines roten Manövers zwingt, erhält dann der gegnerische Spieler das Recht, das Manöver zu Beginn der Aktivierungsphase zu bestimmen?
A: Ja.

Q: Wenn ein Schiff mit einem Stressmarker ein rotes Manöver aufdeckt, kann es dann Adrenalinschub einsetzen?
A: Ja. Behandle dieses Manöver als ein weisses Manöver; der gegnerische Spieler wählt dieses Manöver nicht aus.

Q: Wenn Boba Fett mit dem Navigator ausgerüstet ist, kann er dann auf alle Drehmanöver (45°) auf seinem Manöverrad wechseln?
A: Ja.

Q: Wenn ein Effekt einen „Schaden zufügt“ oder eine (offene oder verdeckte) Schadenskarte zuteilt, wird dann anhand des Schrittes Schaden nehmenauf Seite 16 des Regelheftes verfahren?
A: Nein. Z.B. fügt der Effekt einer Protonenbombe jedem betroffenen Schiff eine offene Schadenskarte zu. Dieser Effekt ist nicht zu verwechseln mit dem Würfeln eines kritischen Treffers und interagiert daher nicht mit Schilden, kann nicht durch Ausweichmarker vermieden werden, durch Das Feuer auf mich ziehen umgeleitet werden usw.

Anhang: Wettkampfspiel

Dieser Abschnitt behandelt fortgeschrittene Elemente des Spiels, die im Turnierspiel als Referenz verwendet werden können.

Durchführen von Aktionen

Spieler sind angehalten, Aktionen schnell und sportlich fair durchzuführen. Wenn ein Spieler den Eindruck hat, dass sein Gegner die Regeln missbraucht um einen unfairen Vorteil zu erhalten, kann er den Gegener auffordern die folgende strikte Durchführung von Aktionen zu befolgen.

  • Wenn eine Zielerfassung durchgeführt wird, muss der Spieler zuerst das gewünschte Ziel benennen. Dann misst er den Abstand um sicherzustellen, dass das Ziel tatsächlich auswählbar ist. Wenn dies der Fall ist, muss die Zielerfassung durchgeführt werden. Wenn das Ziel nicht auswählbar ist, darf der Spieler ein anderes Ziel wählen oder eine andere Aktion ausführen.
  • Wenn eine Fassrollen-Aktion ausgeführt wird, muss der Spieler zuerst festlegen zu welcher Seite seines Schiffs er die Aktion ausführen will. Danach wird überprüft, ob auf dieser Seite eine Fassrolle möglich ist. Wenn dies der Fall ist, muss die Fassrolle auf dieser Seite ausgeführt werden. Wenn die Fassrolle nicht möglich ist, darf der Spieler die andere Seite auswählen, oder eine andere Aktion ausführen.
  • Wenn eine Schub-Aktion ausgeführt wird, muss der Spieler zuerst festlegen, welche Manöverschablone er verwenden will. Danach wird überprüft, ob dieses Manöver möglich ist. Wenn dies der Fall ist, muss die Schub-Aktion mit diesem Manöver ausgeführt werden. Wenn die Schub-Aktion nicht möglich ist, darf der Spieler ein anderes Manöver wählen, oder eine andere Aktion ausführen.

Weitere Fragen aus dem Forum:

Q: Wird bei einem Angriff mit einer Sekundärwaffe die Anzahl der Angriffs- bzw. Verteidigungswürfel ebenfalls abhängig von der Entfernung modifiziert?
A: Nein, diese Regel gilt nur für Angriffe mit der Primärwaffe.

Q: Darf Darth Vader in einer Runde zwei mal „Fassrolle“ ausführen?
A: Nein. Eine Aktion darf pro Runde nur einmal ausgeführt werden.


Kommentare, Verbesserungsvorschläge hierzu bitte ins Forum schreiben
oder per Mail an x-wing <at> killerfeature <punkt> de schicken!


Creative Commons Lizenzvertrag
Diese Übersetzung steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.